Maxwheel Zamelux T4 und andere Brandings

  • Hallo an alle!


    Ich fahre seit Kurzem mit meinem Maxwheel Zamelux T4 durch die Gegend und bin von dem Gerät schwer begeistert. Nachdem ich mein Gerät auch gut kennenlernen will, hab ich auf YouTube nach dem T4 gesucht und mittlerweile erkannt, dass das Gerät unter den unterschiedlichsten "Brands" vertrieben wird. Maxwheel T4, Zamelux T4 Zrino, iscooter T4, IX4, Smartgyro Speedway 2.0, be cool Hawk. Soweit meine bisherige Liste. Im Grunde alles der gleiche Scooter mit unterschiedlichen Markenbezeichnungen. Was ich nicht weiß ist, inwiefern auch das Innenleben deckungsgleich ist, aber die jeweiligen Daten lassen das vermuten.


    Wer also an YouTube-Videos und Tutorials interessiert ist, kann auch nach den anderen Markennamen googeln und wird fündig. Nachdem der Scooter vor allem im spanischsprachigen Raum verbreitet zu sein scheint, muss man sich manches aber zusammenreimen, wenn man des Spanischen nicht mächtig ist - so wie ich.


    Falls es hier mehr T4-Fahrer gibt, freu ich mich auf einen Austausch über den Roller!


    Und - wenn's jemand weiß: gibt es eigentlich eine "Verwandtschaft" zum Wizzard 2.5? Sieht mir - bis auf die Fußstütze hinen - auch ziemlich "baugleich" aus...


    Zum Roller allgemein: Die Beschleunigung ist toll und der Fahrkomfort ist so richtig fein. Die Bremsen ziehen ordentlich und lassen sich leicht einstellen. Die Bedienelemente sind praktisch, lediglich auf der Lenkstange könnte noch mehr Platz für "Zubehör" sein. Hier braucht der Klappmechanismus der Griffe reichlich Platz - aber ich bin auch froh, dass es den gibt. In hügeligem Gelände (ich lebe am Fuße des Mühlviertels) spielt der Roller eine seiner Stärken aus: den 600w-Hinterradmotor, der mich erst vergangenes Wochenende auf den Linzer Freinberg hochgezogen hat.


    Liebe Grüße

    Michael

  • Hey haderer17 ,


    cool das du hier im Forum aktiv bist.


    Genau wie du bereits geschrieben hast, gibt es in diesem Bereich sehr viele ODM Produkte. Oft werden von Hersteller zu Hersteller (Importeure) nur kleine Änderungen vorgenommen.

    Insgesamt sind die Einzelteile in verschiedenen Produkten immer wieder zu finden. Wobei es doch einen großen unterschied machen kann in welchem Werk der Scooter montiert wurde.


    Meine Partnerin darf natürlich auch immer das ganze Sortiment testen, der T4 gefällt ihr gerade durch seine Feinfühligkeit so. Egal ob Beschleunigen oder Bremsen es macht Spaß.

    Für Österreich ist die Version von Max Wheel T4 (Importeur) Zamelux T4 Hersteller gut geeignet. Diese ist StVO konform angepasst mit Reflektoren etc. auch die Vormontage kann sich sehen lassen.


    Im Moment ist der T4 zusammen mit dem ES500 mein Topseller, aus der Erfahrung raus würde ich dir zusätzlich eine Schutzmilch (Slime) für die Tubeless Reifen empfehlen.

    Bei der Einkolben Bremsanlage empfiehlt es sich je nach Fahrstil alle 500km nach zu justieren. Klappmechanismus sowie Lenkerenden nach bedarf bei spürbaren Spiel nachstellen damit nichts ausschlägt.


    Zusätzlich noch ein wenig auf den Akku achten und der T4 wird dich noch viele weitere Kilometer mit Freude begleiten.


    PS: Hier im Forum ist es noch ein wenig Still, das wird sich aber mit der Zeit ändern.


    LG Rene

  • Vielen Dank für Deine Antwort, Rene - und für die wertvollen Tipps. Die Sache mit den ODM-Produkten gibt's ja bei mehreren Scooter-Herstellern. Wenn ich alle Brands zählen wollte, die exakt wie der Xiaomi m365 ausschauen, werd ich wahrscheinlich nicht fertig :) Slime für die Reifen hab ich mir schon gekauft. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sich der T4 gut verkauft. Ich bin zuvor mit dem m365 herumgefahren - und das ist schon ein großes Upgrade für mich. Vielleicht schaff ichs auch mal, hier ein paar Foto vom T4 im Mühlviertler Umfeld zu posten ;)


    Schönen Abend!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!