Posts by Rene

Bitte beteiligt euch am Thema mögliche zukünftige Aussichten für E-Scooter in Österreich seit der 41. KFG Novelle vom 21.04.2023 => Diskussions-Thread

    Hallo liebe eScooter-Community,


    wir freuen uns, euch zu einem besonderen Event einladen zu können: Das größte eScooter Treffen Deutschlands 2024!


    Markiert euch den 01.06.2024 im Kalender, denn an diesem Tag wird die Karl-Jatho-Straße 10 in 46487 Wesel zum Treffpunkt für alle eScooter-Enthusiasten.


    Hier sind die wichtigsten Details:


    Datum: 01. Juni 2024

    Uhrzeit: Beginn um 10 Uhr

    Ort: Karl-Jatho-Straße 10, 46487 Wesel, Deutschland

    Treffpunkt: Ein Parkhaus, das von der Stadt bereitgestellt wird

    Was euch erwartet:

    • Fachhändler, Importeure und Hersteller: Vor Ort werden zahlreiche Fachhändler, Importeure und Hersteller aus dem Bereich Mikromobilität sein. Ihr könnt die neuesten Trends und Innovationen kennenlernen und euch direkt bei den Experten informieren.
    • Neueste Trends und Innovationen: Nutzt die Gelegenheit, die neuesten Entwicklungen im Bereich eScooter und Mikromobilität zu entdecken. Vielleicht findet ihr euer nächstes Traumfahrzeug!
    • Veranstalter: Das Treffen wird von unseren YouTube-Partnern, den Survival Masters, organisiert. Sie sorgen für ein spannendes Programm und interessante Highlights.
    • Unser Team: Auch wir von Mikrofahrzeuge werden vor Ort sein und freuen uns darauf, euch zu treffen und an der Veranstaltung teilzunehmen.
    • Gemeinsame Tour: Es ist eine gemeinsame Tour von etwa 25 km geplant. Eine tolle Gelegenheit, die Umgebung von Wesel zu erkunden und gemeinsam Spaß zu haben.
    • Teilnehmer: Es werden ca. 200 Teilnehmer erwartet. Bitte beachtet, dass nur zugelassene Fahrzeuge und eScooter an der Tour teilnehmen dürfen. Eure umgebauten und customized Fahrzeuge könnt ihr aber gerne im Parkhaus ausstellen.

    Weitere Informationen: Für alle weiteren Details schaut euch dieses Video an: Link zum Video


    Wir würden uns freuen, wenn ihr hier im Forum Bescheid gebt, ob ihr dieses Jahr beim Community-Treffen dabei seid.

    Also, packt eure eScooter ein und kommt nach Wesel – wir freuen uns auf euch und einen großartigen Tag voller Spaß und spannender Begegnungen!


    Bis bald, Euer Mikrofahrzeuge-Team

    Heute hatte ich einen Videocall mit Aufzeichnung zur Ausstrahlung auf Servus TV.

    Ich bin mal gespannt was dann Schlussendlich Ausgestrahlt wird :)


    Sobald ich hier genauere Infos habe wann, füge ich diese hier gerne hinzu.



    00:02 Speaker 1:

    Hi erstmal. Das war eine schwere Geburt, würde ich mal sagen. vorhin mit Emre? Hast du schon telefoniert, oder.


    00:21 Speaker 2:

    Nein, hab noch nichts mitbekommen.


    00:24 Speaker 1:

    Okay, also ich glaube, der hatte zu viele Menschen im Laden. Und Bianca hat eben. Bianca hat ihm, ich glaube so nach allen Regeln der Kunst ins Gewissen geredet. Emre hat nicht verstanden, was ich von ihm wollte. Dabei hatten wir es am Telefon alles total schön erklärt. Ich finde ihn wahnsinnig sympathisch, aber der hat auf einmal Angst bekommen. Dann war sein Mitarbeiter dabei. Ich habe leider den Namen vergessen, mit einer Glatze. Der sollte dann vor die Kamera. Der hatte aber auch keine Lust und es war eine killerschlechte Chemie die ganze Zeit. Und das wurde von deiner Bekannten oder wie auch immer so ein bisschen noch mit angefeuert.


    00:57 Speaker 1:

    Also wir wurden als so naja, die Ahnungslosen und die Bösen vor allen Dingen dargestellt und dadurch hat dann Emre einfach Angst bekommen und es hat das Klima so ein bisschen kaputt gemacht und er hatte dann aber auch wirklich Lampenfieber. Als wir dann. Wir haben eine Stunde verhandelt, ob wir überhaupt reden können. Dabei hatte er nicht mal ein bisschen komisch. Ich weiß nicht, woran es gelegen hat. Aber es hat Gewissen geredet und dann war ihm auch noch ein Stückchen vom Zahn abgebrochen. However, wir haben es geschafft. Okay, danke, dass du auch noch Zeit für mich hast. Wie nimmst du so Emre?


    01:28 Speaker 1:

    War Ist doch ein cooler Typ, oder?


    01:30 Speaker 2:

    Absolut. Also, wir verstehen uns eigentlich ganz gut. Ja, klar. Durch die Entfernung haben wir jetzt auch nicht so viel persönlichen Kontakt. Ich war halt zwei, drei mal vor Ort in Besuchen, aber ansonsten glaube ich, läuft es ganz gut bei ihm. Ja.


    01:43 Speaker 1:

    Ja, vor allen Dingen was das Reparaturwesen angeht. Ich dachte eigentlich, dass es auch ein Shop ist, aber der Laden, der ist halt bis unters Dach voll mit Scooter die repariert werden und der vergrößert jetzt auch sein Ladengeschäft. Und ja, scheint sehr gut zu laufen. Gut, wir sprechen jetzt nicht über Scooter oder Scooter, sondern über private Ideen für den Heimgebrauch. Erzähl mir mal bitte Rene. Worum geht es in deinem Forum?


    02:10 Speaker 2:

    Um was? Also was für ein Thema meinst du jetzt genau im Forum?


    02:13 Speaker 1:

    Also was ist das so für ein Forum? Also das ist ja der Treffpunkt. Ich würde das jetzt einfach mal so mit was plattem vergleichen. Früher ein Golf GTI Forum und was sind so die? Was sind so die Bereiche, wo besonders viel Traffic herrscht und wo die Leute sich am liebsten austauschen?


    02:29 Speaker 2:

    Um welches Forum geht es dann? Geht es um mein Forum escooteforum.at? Ja okay, also das ist einfach allgemein für den ganzen Mobilitätsbereich, sprich das es jetzt nicht nur extra für Scooter, sondern auch für zum Beispiel elektrische Mopeds, Hoverboards, also alles was im Prinzip in die Kategorie Mikrofahrzeuge zählt und die Nutzer erhalten dort eben Support von uns und gleichzeitig können sie sich auch gegenseitig austauschen und so Hilfestellung leisten. Zum Thema Reparaturen, Service oder auch Tuning.


    03:02 Speaker 1:

    Das Tuning scheint ein großes Thema zu sein, denn durch die Googlesuche bin ich schlussendlich dann auch bei eurem Forum gelandet. Was nimmt das für eine? Was nimmt das für eine für eine führende Stellung ein in einem Forum? Und vielleicht kannst du es einfach mal so in Worte zusammenfassen. Roller, der 20 oder 25 fährt. Da ist der Spaßfaktor vielleicht irgendwann limitiert für den einen oder anderen. Und dann kommt der nächste Schritt. Was macht man dann? Dann will man, dass es schneller wird. Also was braucht es, um einen herkömmlichen oder einen?


    03:36 Speaker 1:

    Roller von der Stange, ein Scooter von der Stange schneller zu machen.


    03:40 Speaker 2:

    Ja, also die Nachfrage ist natürlich extrem groß. Das ist natürlich gerade die jüngere Gesellschaft, die da Interesse hat, die Geschwindigkeitsbegrenzung aufzuheben. Wie das dann funktioniert, das ist wirklich von Scooter von Modell zu Modell unterschiedlich. Aber ich meine, die Möglichkeiten gibt es eigentlich überall. Ich meine, das bekannteste ist eigentlich genau gleich wie beim E Bike Markt, dass es also Tuningchips gibt, die man am A Scooter einsetzen kann und dadurch wird eben die Höchstgeschwindigkeit des Limit aufgehoben.


    04:11 Speaker 1:

    Ähm. Ich war erstaunt, wie viele Tipps dann gleich damit unter den Weg gegeben werden, dass das Ganze unsichtbar oder schnell so Plug and play ist, damit man im Zweifel bei einer Kontrolle das ganze Tuning unsichtbar machen kann. Das sind. Das sind so Sachen, die hat man beim Auto Tuning nicht. Das ist dann noch mal dran. Außer es sind auch vielleicht irgendwelche kleinen Schalter, die man. Also das Ziel ist schon schneller zu werden mit dem Wissen das wir uns dann in das man sich dann in den Bereich der Illegalität bewegt.


    04:39 Speaker 2:

    Ja genau. Also ist es so, sobald die maximale Geschwindigkeit verändert wird, sobald man da eingreift in das Fahrzeug, erlischt natürlich die Straßenzulassung und es darf auch nicht mehr im öffentlichen Straßenverkehr genutzt werden, das ist ganz klar. Das mit dem PKW war eigentlich auch ein gutes Beispiel, denn auch dort funktioniert es genau gleich. Da gibt es ja auch dieses Chiptuning, diese Optadapter, die man einfach in den opt. Steckplatz steckt und dadurch auch beim PKW die Leistung steigern kann. Ja.


    05:06 Speaker 1:

    Und was macht das dann aus so einem herkömmlichen Roller von der Stange, der eben 20 fährt? Das ist dann abhängig von der Wattzahl, nämlich ein Ja.


    05:15 Speaker 2:

    Von der Wattzahl ist eigentlich die Leistung abhängig. Die Höchstgeschwindigkeit ist eher von der Spannung abhängig, also von der Vollzahl.


    05:22 Speaker 1:

    Okay, also auf wie viel Kilometer bekommt man dann? Welchen Roller?


    05:27 Speaker 2:

    Also das ist wirklich ganz unterschiedlich von Roller zu Roller. Es ist ja so, die Roller werden ja in der Regel nicht nur extra für den deutschen oder österreichischen Markt produziert, sondern natürlich international. Das heißt, die meisten Fahrzeuge sind für eine Geschwindigkeit von 30 35 ausgelegt und werden dann eben je nach Verkaufsland begrenzt.


    05:48 Speaker 1:

    Wenn man das dann aber so ein bisschen in die Spitze treibt und auf einmal fährt, so ein Gerät 80 ist denn das Gerät gibt das das Gerät gibt das dann von der Geschwindigkeit her, aber die Bauteile auch, Dann wird es doch irgendwann auch gefährlich, oder?


    06:00 Speaker 2:

    Ja, und das ist auch gar nicht mehr realistisch. Also so ein STANDARD Scooter, die haben in der Regel eine Spannung von 36 Volt jetzt Viele neuere Modelle haben dann 48 Volt und wenn die ein drosselt werden, dann ist so eine realistische Geschwindigkeit so bei 30 bis 35 Kilometer Stunden. Größere Modelle mit einer höheren Spannung erreichen dann vielleicht so circa 40 bis maximal 50 Kilometer. Jetzt das Beispiel mit 80 Kilometer Stunden. Das ist dann kein Scooter mehr, der grundsätzlich eine Zulassung hat, sondern das ist dann wirklich schon ein reines Sportgerät, der grundsätzlich gar keine Zulassung hat.


    06:33 Speaker 3:

    Hm?


    06:34 Speaker 1:

    Wie? Wie fühlt ihr euch als als Szene insgesamt eigentlich angenommen von der Gesellschaft? Ist jetzt vielleicht ein sehr, sehr großes Wort, aber habt ihr das Gefühl, dass das der Spot freundlich aufgenommen wird als alternatives Verkehrsmittel oder doch eher stark beäugt? Ich höre immer wieder Kritik.


    06:52 Speaker 2:

    Ja, ja, also das ist ganz klar. Ich meine, was man natürlich ganz klar abwägen muss. So wie du am Anfang gesagt hast, geht es hier um den Privatgebrauch und um den, der sich ein Scooter für sich selber kauft. Oder geht es hier um Sharing? Das ganze wird halt extrem oft vermischt. Gerade eben durch das Sharing kommt halt echt viel negatives auf das Thema Scooter insgesamt. Wenn man dann liest, okay, jetzt wurden hier aus dem Fluss wieder acht daraus gezogen. Die, die die alte Dame am Krückstock kommt, kommt nicht zum Bäcker über den Gehweg, weil überall die Scooter stehen.


    07:23 Speaker 2:

    Das ist dann eigentlich alles das Thema Sharing, was sich natürlich auch dann ja insgesamt auf das ganze Thema ein bisschen negativ auswirkt. Ansonsten finde ich, entwickelt sich das Ganze eigentlich richtig. Es wird immer mehr angenommen, immer mehr entscheiden sich für den Weg, eben gerade für die letzte Meile so ein Fahrzeug zu nutzen. Und insgesamt sehe ich da weiterhin positiv. Ja.


    07:47 Speaker 1:

    Seht ihr denn insgesamt diese Regulierungswut? Seht ihr denn insgesamt diese Regulierungswut? Ich finde, man kann fast davon sprechen in StVO, in Kraftfahrzeuggesetz immer wieder neue Auflagen. Ich habe gestern mit der mit der Volschefin gesprochen. Es ist ja Wahnsinn. Und dann jetzt hier noch ein Blinker, dann noch ein Blinker, hier noch eine Bremse, da noch eine Bremse. Das dient schlussendlich alles der Sicherheit, aber wirkt auch so ein bisschen, als würde man hinterher galoppieren, weil man merkt, dass man da was für die Straße zugelassen hat, wo man nicht an alles gedacht hat.


    08:22 Speaker 2:

    Na ja, also da muss ich dir Recht geben. Ich finde es ganz ehrlich besser, wenn es sogar klar geregelt ist, weil gut, dann kann man ganz klar sagen das passt und das passt nicht. Und natürlich alles, was nicht klar geregelt ist, macht das Ganze eher schwierig und und schwammig. Ich meine, man sieht es in Deutschland mit der PKV. Hier ist wirklich ganz klar geregelt So viel Leistung dürfen sie haben, so schnell dürfen sie fahren. Die und die Voraussetzungen müssen sie erfüllen. Und damit ist das Ganze relativ einfach geklärt. Ja.


    08:54 Speaker 1:

    Es gibt dieses Ansinnen, dass die die Scooter zumindest je nach Verkehrszone dann auch quasi über GPS gedrosselt werden sollen. Sowas ist aber für den Privatmarkt nicht zu fürchten, ne?


    09:08 Speaker 2:

    Ist extrem schwierig. Ja, also ich denke, dass die Umsetzung auch extrem schwierig ist. Das ganze müsste ja dann GPS, also über sogenannte Geo Zonen wird es gesteuert. Deshalb denke ich, ist es für den Privatgebrauch schwierig. Du meinst jetzt wahrscheinlich in so einem Fall, wenn man zum Beispiel in die Fußgängerzone kommt, ja genau.


    09:24 Speaker 1:

    Dass sie dann nur noch acht fahren und dann kannst du der.


    09:28 Speaker 2:

    Der Privatnutzer ist dort auf jeden Fall in der Eigenverantwortung genauso wie der Fahrradfahrer.


    09:33 Speaker 1:

    Okay, du verkaufst ein Produkt. Mit diesem innovativen Steuergerät können Sie die Geschwindigkeitsbeschränkung Ihres Vaters aufheben. Volle Leistung entfesseln. Schöner Satz. Jetzt erfahren Sie eine nie dagewesene Geschwindigkeit und Dynamik, während Sie mühelos durch die Straßen gleiten. Bist du da in einer Grauzone, oder was? Was? Was? Was darfst du da eigentlich? Oder was machst du? Oder darf man alles verkaufen?


    09:57 Speaker 2:

    Ja, ja. Also verkaufen darf man es natürlich. Es ist genauso wie auch mit diesen Tuningchips beim E Bike oder beim E Scooter. Man darf die natürlich auch besitzen. Man kann den auch in der Tasche dabei haben. Ganz klar ist nur, dass sobald eben das Fahrzeug manipuliert wird, also dass es schneller fährt. Zu diesem Zeitpunkt darf man nicht mehr am Straßenverkehr teilnehmen. Wer jetzt aber zum Beispiel in den Urlaub geht und seinen Scooter umbaut, damit er dort 30 fährt, was dort legal ist, ist es völlig in Ordnung. Natürlich muss er halt, wenn er dann wieder hier am Straßenverkehr teilnimmt, das Ganze wieder rückwirkend machen, damit er nicht über über die Gesetzesgrenze rauskommt.


    10:32 Speaker 1:

    Wie steht ihr insgesamt? Ich denn nenne ich jetzt quasi wie eine Art Sprecher für den Dachverband. Aber das bist du gar nicht. Aber du kennst die Szene sehr gut zu diesem Ansinnen, dass man per se nen Helm tragen sollte.


    10:44 Speaker 2:

    Ja, also grundsätzlich bin ich da ein Fan davon und und würde das eigentlich auf jeden Fall empfehlen. Ich meine, es ist einfach ein Zweirad. Das ist ja genauso wie bei meinem Fall beim Fahrrad. Da gibt es ja auch ganz klar die Empfehlung für einen Helm. Scooter hat auch noch deutlich kleinere Räder. Dafür sage ich ist er auch, hat da ein höheres Risiko wie beim Fahrrad durch die kleineren Räder. Und deshalb finde ich, macht eine Helmpflicht bis zu einem gewissen Alter auf jeden Fall Sinn. Also wenn ich das hier manchmal sehe, so zwölf 13-jährige, die da echt helmfrei im Straßenverkehr unterwegs sind, finde ich nicht so gut.


    11:18 Speaker 2:

    Ja.


    11:20 Speaker 3:

    Hm.


    11:21 Speaker 1:

    Jetzt vielleicht noch einmal kurz zurück, weil ich hatte das Gefühl, man ist sich als Gesetzgeber auch nicht so hundertProzentig schlüssig, wie man damit umgeht. Parken da wo die Autos sind, fahren da, wo die Räder sind, abstellen auf keinen Fall auf dem Bürgersteig. Da gibt es die meisten Beschwerden, außer man darf da Fußgängerzone meinetwegen, aber langsamer. Wo seid ihr denn den Scooter am liebsten? Also, dass man mal vielleicht. Auf der Straße ist er da gut aufgehoben auf dem Radweg versuchen, mal so ein bisschen das, was ich vorher angestellt habe, zu umreißen.


    11:55 Speaker 1:

    Was wäre eure Wahrnehmung? Wo gehört er eigentlich hin?


    11:58 Speaker 2:

    Ja, ja, also derzeit ist ja so, dass er im Prinzip dem Fahrrad gleichgestellt wird. Das heißt, ist ein Radweg vorhanden, wird der Radweg genutzt, gibt es keinen Radweg, darf auf der Straße gefahren werden. Ich denke, das ist auch eindeutig das Einsatzgebiet. Auf dem Gehweg hatten Scooter mit 25 Kilometer natürlich nichts verloren.


    12:18 Speaker 1:

    Okay. Dann wollte ich noch fragen. Ich habe so ein paar Roller, oder ich sage immer Roller. Das ist so ein Geräusch. Ich habe Scooter gefunden. Bei Will haben. Sekunde, Das muss ich mir jetzt noch einmal kurz herholen. Bianca Vorhin auch schon kurz angefangen zu lächeln, weil sie sagte Das ist totaler Chinaschrott oder Schrott. Das ist 1911 Dual Motor. Kostet 3.500 €. Ja und ist werkseitig natürlich auf 600 Watt und 25 kmh limitiert.


    12:53 Speaker 1:

    Die schreiben dann aber auch gleich mit rein. Die schaffen aber bis zu 80. Sind das so Sachen, die kaufen sich die Leute dann auch wirklich in dem Bewusstsein, dass sie sagen, ich kaufe mir da was und dann werde ich den auf jeden Fall schneller machen.


    13:08 Speaker 2:

    Gibt es natürlich Leute, die von Grund auf das Interesse haben oder das Ziel haben. Das gibt es aber insgesamt. Das Angebot ist eigentlich nicht danach ausgerichtet. Wie gesagt, die durchschnittlichen Scooter, die sind wirklich ja begrenzt, auch von der Spannung her mit 36 48 Volt jetzt. Die häufigsten Modelle zum Beispiel sind von Omi oder Neinboard. Und hier gibt es dann diese Möglichkeiten erst gar nicht. Ja, das Modell, was du jetzt genannt hast, das ist eigentlich ja schon fast eine Rennmaschine, kann man sagen, die halt dann begrenzt wird für diese Anforderungen.


    13:42 Speaker 2:

    Wobei das ja jetzt mit 600 Watt auch nicht ganz klar ist, weil die Regelung ist ja inzwischen hat sich herausgestellt mit 250 Watt Nennleistung.


    13:51 Speaker 1:

    Vielleicht noch mal eine Frage Was hat diese StVO Novelle insgesamt für das für den ESC gebracht oder nicht gebracht?


    13:59 Speaker 2:

    Ja. Also schlussendlich heißt es ja, dass die Regelung eigentlich schon immer so ausgelegt war mit 250 Watt Nennleistung und nur einer Höchstleistung von 600 Watt. Das Ganze wurde damals eben erst so richtig klar gestellt und definiert, damit es so ist wie eben beim E Bike Markt. Und dadurch wurde eigentlich der Markt hier in Österreich ja so gut wie komplett zerstört, weil es einfach keine, keine Fahrzeuge gibt im Praktischen, die wirklich effektiv funktionieren mit einer Leistung von 250 Watt. Also selbst wenn man sich das jetzt anschaut bei Riesenkonzern zum Beispiel Mediamarkt usw, wenn man da mal wirklich guckt, welches Fahrzeug entspricht denn diesen Kriterien und hat maximal diese 250 Watt Nennleistung, dann findet man hier leider noch kein Fahrzeug, das danach zugelassen ist.


    14:46 Speaker 1:

    Also ihr müsst euch vielleicht noch einmal, das hatte ich mit Bianca vorhin auch die Diskussion Diskussion nicht. Aber das sind Sachen, das sind Themen, die kriegt der Bürger nicht mit. Also das ist glaube ich so ein bisschen so Profi sprech. Versucht das doch mal, mir noch mal so zu erklären. Worum geht es da? Das ist die Leistung, das ist die whatever. Was, dass du mir noch mal sagst. Bei der Zahl handelt es sich um und wo da das Problem ist. Weil offensichtlich hat der Gesetzgeber da genauso wenig einen Plan davon wie die Bürger. Nur ihr versteht, was das ist und welche Probleme dieses Reglement mit sich bringt, das man schlussendlich mit 250 Watt kaum noch drauf kommt.


    15:21 Speaker 1:

    Vielleicht kannst du es einfach noch mal schaffen, als hätte dich die Sendung mit der Maus angerufen. Und damit du dann mal sagst, was hat es damit auf sich?


    15:29 Speaker 2:

    Also insgesamt ist es so, dass die Leistung wird in Watt angegeben. Das Problem beim Elektromotor ist, es gibt immer eine eine Angabe der Nennleistung, eine Dauer Nennleistung, also eine Leistung, die über einen längeren Zeitraum definiert wird, das mit 30 Minuten abgegeben wird. Gleichzeitig gibt es eine Höchstleistung, eine Spitzenleistung. Das ist der Wert, der kurzzeitig erzielt wird, um zum Beispiel einen Berg zu erklimmen. Insgesamt, wenn man jetzt zum Beispiel guckt auf Österreich TV Theater, dort, ist das Ganze relativ einfach und simpel angegeben.


    16:01 Speaker 2:

    Dort steht dann einfach okay, die Fahrzeuge dürfen maximal eine Höchstleistung haben von 600 Watt. Es ist aber in diesem Text nicht definiert. Um welche Leistung handelt es sich? Jetzt Geht es hier um diese Nenndauer Leistung oder geht es hier um um um die Höchstleistung und mir? Bzw. Gerade die Bianca Halbknapp hat sich sehr stark dafür eingesetzt und hat sich da informiert. Bis wir dann wirklich vom BMK endlich ein aussagekräftige Schreiben bekommen haben, wo ganz klar definiert wurde, es handelt sich maximal um 250 Watt Nennleistung und 600 Watt Spitzenleistung.


    16:31 Speaker 2:

    Ja, und das war dann das traurige Ergebnis, was uns Händler oder auch den Endverbrauchern, den Nutzern vorlag, wodurch im Prinzip eigentlich ja so gut wie alle Fahrzeuge auf dem Markt somit illegal wurden. Ich meine, das betrifft auch die Sharing Anbieter. Die Fahrzeuge können hier in der Regel auch nicht mithalten, weil sie einfach über 250 Watt Nennleistung besitzen. Das nächste ist natürlich, dass diese Wattangaben ich vergleiche das immer so ein bisschen wie beim Fernseher mit der Herzzahl schlussendlich auch nur Angaben sind, die vom Hersteller definiert werden.


    17:05 Speaker 2:

    Aber es gibt auch keine ganz klare Regelung, die besagt Woher kommt denn überhaupt diese Angabe? Sind diese 250 Watt maximal, was das Steuergerät der Controller, also das Herzteil ausgibt, zum Motor? Oder ist der Motor maximal auf 250 Watt begrenzt? Oder ist es dann die tatsächliche Leistung, die wirklich vom Rad auf die Straße abgegeben wird? Was man also im Prinzip mit einem Leistungsprüfstand misst. Und das Ganze ist eben derzeit ein bisschen schwierig geregelt. Schlussendlich, laut der Informationen vom BMK wäre das dann so, dass die Leistung nicht überschritten werden kann, sondern es muss dann ein Bauch, ein Bauteil das Ganze thermisch begrenzen.


    17:47 Speaker 2:

    Sprich der Controller müsste zum Beispiel durchbrennen, bevor er eine höhere Leistung abgibt.


    17:54 Speaker 1:

    Da hat sich aber jemand, glaube ich in der Gesetzgebung nicht nicht nicht alle Gedanken bis zum Ende gemacht und mit den Experten gesprochen oder? Sondern einfach ist einfach mit den Zahlen um die Ecke gebogen und hat dann vergessen, dann auch noch das in den relevanten Gesetzestexten anzupassen. Ja, man ist erstaunt. Noch einmal, weil die Frage war vorhin ein bisschen kurz. Vielleicht sagst du es mir noch mal so als Abschluss, als abschließendes Wort. Ob Bianca sagte Ihr wollt doch immer nur auf uns rumhacken? Wie ist so eure Wahrnehmung? Wird der Scooter insgesamt positiv angenommen oder habt ihr bei dem Thema eher das Gefühl, dass das ein Verkehrsmittel ist, was sich nicht harmonisch einbinden lässt, weil die Leute das irgendwie nicht mögen wollen?


    18:34 Speaker 2:

    Ja, also grundsätzlich, wie ich vorhin schon gesagt habe, insgesamt wird das Ganze sehr positiv angenommen. Es hat natürlich auch für viele einfach einen finanziellen Vorteil. So einen Scooter bekommt man schon für drei 400 € und man kann damit aber jede Menge Strecke zurücklegen. Ich sage so im Durchschnitt hat man hier eine Reichweite von circa 30 Kilometer, sodass wir wirklich extrem viele Nutzer haben, die ihren PKW oder auch öffentliche Verkehrsmittel dadurch sich einsparen können. Außerdem sparen sie Zeit, genießen den Komfort und es macht natürlich auch Spaß, bei gutem Wetter mit dem Scooter wohin zu fahren.


    19:05 Speaker 2:

    Also grundsätzlich kommt das Ganze sehr gut an, auch das Feedback von den Nutzern ist wirklich klasse und freut einen. Wie gesagt, wo das Thema natürlich dann nicht so gut ist, ist immer mal wieder in den Medien, aber dort rückt es dann oft wieder zusammen mit Sharing Scooter, dass das Ganze ein bisschen ins negative Licht gerückt wird.


    19:24 Speaker 1:

    Okay. Also ich glaube, das ist schwierig, überhaupt zu trennen. Das ist der Oma auf dem Weg. Steigt ja meistens. Egal. Auf der anderen Seite muss man sich ja glaube ich schlussendlich darüber im Klaren sein, dass der Privatnutzer seinen Roller nicht nächtens auf den Bürgersteig stellt, weil den nimmt er dann wahrscheinlich mit nach Hause oder in die Wohnung oder in den Keller, weil sonst ist er am nächsten Tag weg. Und Vandalismus erlebt ihr natürlich dann auch nicht. Und umgedrehten E Roller Also man ahnt ja schon so ein bisschen, woher soll der die weiß kommen? Das trifft dann die ganze Branche.


    19:54 Speaker 1:

    Was ist das schnellste, was du jemals erfahren hast oder gesehen hast oder gekannt hast von einem auf einem Scooter, was du mal selbst gefahren bist? Und wie fühlt sich das an?


    20:02 Speaker 2:

    Also ich selber bin beim Test auf dem Flugplatz in Hohenems mit einem Elf, das ist eben reines Sportgerät, so circa um die 100 Kilometer gefahren. Das ist natürlich absolut unglaublich und war für mich auch so das Maximum an Geschwindigkeit. Ein Bekannter von mir hat mit dem Fahrzeug dann noch eine höhere Geschwindigkeit erreicht. Von knapp 140 Kilometer. Das ist dann schon Wahnsinn. Ist vom Gefühl her natürlich relativ vergleichbar wie mit einem Motorrad. Also absolut Adrenalin.


    20:33 Speaker 2:

    Ich meine, inzwischen gibt es ja auch schon die ESC Scooter Championship, da gibt es auch Weltmeisterschaften und wirklich Rennen, die dort veranstaltet werden. Und da sind dann wirklich sehr leistungsstarke Fahrzeuge dabei. Die haben dann Leistungen von bis zu 20 Kilowatt und das aber auf so ein geringes Eigengewicht vom Scooter. Also da geht dann schon richtig was voran.


    20:53 Speaker 1:

    Einerseits muss ich dir doch glaube ich noch mal abverlangen, weil der viele jetzt eigentlich immer und ich denke, du wirst dann auch sagen ich glaube, es ist gar nicht das Verkehrsmittel, sondern die Infrastruktur, an der es ja so oft hakt. Und es ist ja immer wieder auch die Rede davon, dass die Reifen ja so klein sein. Aber mitunter sind auch die Radwege auch einfach beschissen. Also vielleicht kannst du dazu noch mal ein bisschen was sagen. Es müssen sich ja Cargobikes, E Bikes, Fahrräder, Scooter und was es sonst noch für ein Räder, die diese Radwege teilen. Ich weiß es gar nicht als Frage zu formulieren. Aber ist denn die Infrastruktur eigentlich auch dafür ausgelegt, dass die Scooter das der Scooter so populär und eine echte Verkehrsalternative wird?


    21:30 Speaker 2:

    Ja, also das ist natürlich auch ein Thema. Das kommt natürlich ganz darauf an, wo in Ballungsgebieten, in Städten. Es ist natürlich schon deutlich besser, dass hier passende Radwege ausgebaut sind, wie jetzt irgendwo auf dem Hinterland. Der, der auf dem Hinterland, der hat keinen Radweg, der hat nur die Möglichkeit, am Rand von der Hauptstraße zu fahren und ist dann natürlich auch einer gewissen Gefahr ausgesetzt. Das heißt, ist die Infrastruktur hier richtig ausgebaut, wie zum Beispiel bei uns hier im Ländchen am See rum? Hier ist das eigentlich alles sehr gut, hier gibt es überall Radwege und man hat eigentlich überall die Möglichkeit, Hauptstraßen zu meiden.


    22:05 Speaker 1:

    Okay, aber du findest, grundsätzlich ist die Infrastruktur schon dafür auch geeignet? Es sind ja auch Überholvorgänge, die sich dann quasi jetzt so ein bisschen man liefert sich so kleine Rennen meinetwegen. Ja, das Hintereinanderfahren ist ja nicht jedermanns Sache. Also ich habe es jetzt in Wien erlebt, dass es anspruchsvoll ist. Du hast dann quasi eine begrenzte Breite von vielleicht eins 50 auf deiner Einrichtung und das teilt sich der Radfahrer, der E Bike Fahrer und der Scooter Fahrer.


    22:30 Speaker 2:

    Na ja, also wie gesagt, das kommt natürlich ganz darauf an, wobei bei uns hier im Dreiländereck bei uns in Vorarlberg um Sie herum hier ist das Ganze eigentlich sehr gut ausgebaut. Man hat ja jetzt hier auch die ganze Pipeline am See entlang Richtung Deutschland neu aufgebaut und und die Wege erweitert. So wie du sagst, egal ob für einen Radfahrer, für ein guter Fahrer, um das Ganze eben sicherer zu gestalten. Und das funktioniert ja eigentlich ganz gut. Was da wieder ein Thema ist, ist natürlich durch das, das mir hier direkt an der Grenze sind.


    23:00 Speaker 2:

    Zu Deutschland haben wir natürlich auch viele, die von Deutschland rüber kommen. Die haben ja durch die KV die Begrenzung auf 20 Kilometer und das ganze schneidet sich dann wieder so ein bisschen, weil dann ist wirklich so jedes E Bike fährt ja 25 und dann kommt der Scooter Fahrer aus Deutschland mit seinen 20 Kilometer Scooter und jeder der 25 Kilometer Stunden fährt überholt den dann natürlich. Was eigentlich nicht sein müsste, wenn es da so ein bisschen so ein EU Recht gäbe und das ganze einfach gleichgestellt wird.


    23:28 Speaker 1:

    Ja, also ich glaube da ist noch viel Harmonisierung, Harmonisierung, Bedarf. In manchen Ländern darf man ja auch mit Westen nur noch die Roller besteigen. Ich bin gespannt. Ich hatte jetzt in vielerlei Hinsicht und immer wieder das Gefühl, dass das sollte auf den Markt. Also jetzt sind wir wieder bei den Malaysern, da muss unfassbar viel Lobbyarbeit geleistet sein. Unser deutscher Verkehrsminister war ja darauf so scharf wie. Ach, keine Ahnung. Der Wolf auf ein Stück Fleisch. Das er das er die zugelassen bekommen hat. Und das ist dann und und man hinkt jetzt so hinterher.


    24:00 Speaker 1:

    Und noch eine Gesetzgebung und noch was Und jetzt aber da haben wir vergessen, dass die Blinker brauchen o zweite Bremse. Aber wir müssen über Helmpflicht nachdenken. Es ist schon Wahnsinn. Und dann habe ich die Kollegin von Wolf schon gut verstanden, die dann einfach sagte es wird nirgendwo so viel rumreguliert wie bei den Discountern. Und das scheint ja und das war für mich so ein Indiz für, glaube ich, vielleicht ist es zu schnell für den Markt, für die für die Allgemeinheit zugelassen worden, eben als diese Mitarbeiter. Aber ihr tut ja keinem weh. Ich danke dir ganz herzlich, Rene. Ich hoffe, dass mit der Aufzeichnung auch alles geklappt hat.


    24:32 Speaker 1:

    Cooles Setting übrigens. Und dann wünsche ich Dir viel Erfolg mit deinem Forum, mit deinem Laden. Und ja, ich hätte dich gerne privat getroffen, aber ich bin nun mal hier in Wien. Viel Erfolg mit Vielen Dank! Ja, super geklappt.


    24:48 Speaker 2:

    Ich bin schon gespannt auf die Sendung. Dann alles Gute. Ciao. Servus!

    Hallo,


    klingt ja spannend :)


    Also Grundsätzlich hängt der Converter ja am Controller an der vollen Boardspannung. Sprich 48V.

    Dieser macht jedoch nichts anderes wie die Spannung von 48V auf 12V zu reduzieren.

    Das Indikatorsignal selbst kommt ja vom Controller.


    Selbst habe ich das leider noch nicht gemacht, beim Flypsky ist aber bestimmt möglich.

    Denke fast da solltest du noch einen Aufruf starten in einem Flypsky Forum wo die Jungs zu diesem Thema richtig fit sind.


    Grüße René

    Hallo liebe Community,


    ich bin super aufgeregt, euch mein neues YouTube-Video vorzustellen, in dem ich das Trittbrett Hilde Offroad E-Scooter einem ausführlichen Review unterzogen habe! Dieser E-Scooter hat viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen,

    und ich wollte herausfinden, ob er wirklich alles bietet, was der Hersteller verspricht.


    Was die Hilde kann:

    Zunächst einmal möchte ich betonen, dass die Hilde eine beeindruckende Leistung bietet. Mit einem entnehmbaren Akku und einer Schnelladefunktion,

    die es ermöglicht, den Akku in nur 1,5 Stunden aufzuladen, ist sie definitiv ein praktischer Begleiter für unterwegs.

    Ihr Gesamtgewicht von 36 kg und die beeindruckende Zuladung von bis zu 180 kg machen sie zu einem robusten und vielseitigen Fahrzeug für verschiedene Nutzer.


    Hochwertige Verarbeitung:

    Ein weiterer Pluspunkt der Hilde ist ihre hochwertige Verarbeitung.

    Die vollständige Federung und die einstellbare Fahrwerkseinstellung sowohl vorne als auch hinten sorgen für ein angenehmes Fahrerlebnis auf unterschiedlichem Terrain.

    Die solide Konstruktion verspricht auch Langlebigkeit und Zuverlässigkeit, was für mich als Konsumenten besonders wichtig ist.


    Die Realität gegenüber den Versprechungen des Herstellers:

    Aber jetzt zum interessanten Teil - erfüllt die Hilde wirklich alle Versprechungen des Herstellers und ist sie wirklich ein Offroad-E-Scooter ohne Grenzen?

    In meinem Video gehe ich detailliert auf meine Erfahrungen mit der Hilde ein und teile sowohl die positiven als auch die möglichen Verbesserungspunkte.

    Ich teste sie auf verschiedenen Untergründen und in unterschiedlichen Situationen, um ein umfassendes Bild davon zu vermitteln, wie sie sich im echten Leben bewährt.


    Fazit:

    Alles in allem bin ich sehr beeindruckt von der Trittbrett Hilde. Sie bietet eine beeindruckende Verarbeitung und eine Vielzahl von Funktionen, die sie zu einem tollen E-Scooter machen.

    Obwohl sie möglicherweise nicht alle Grenzen des Offroad-Terrains sprengt, liefert sie dennoch eine solide Leistung und erfüllt die meisten Anforderungen, die man an einen solchen Scooter stellen würde.

    Wenn ihr mehr erfahren möchtet, schaut unbedingt mein Video an, in dem ich die Hilde im Detail vorstelle und meine Erfahrungen teile. Ich freue mich auf euer Feedback und eure Meinungen zu diesem spannenden Produkt!


    Hallo Hetti,


    leergefahren klingt eigentlich eher nach aufladen wie auswechseln :)


    Ja, die Batterie kann natürlich ausgewechselt werden. Grundsätzlich sind das nur ein paar Schrauben.

    Auch ist es möglich einen Zusatzakku anzuschließen, das ist würde ich jedoch nur zu empfehlen wenn der interne in Takt ist.


    Der 500W Motor wird voraussichtlich nicht viel Vorteile bringen, da dieser vom Controller mit der gleichen Leistung befeuert wird.


    Grüße René

    Hallo,


    der V2 ist über ein Drosselkabel begrenzt.

    Dieses ist ein einzelnes Kabel, Pink oder Lila dort muss die Steckverbindung getrennt werden.


    Klar ist, das er dann nicht mehr im Öffentlichen verkehr bewegt werden darf.


    Ansonsten viel Spaß :)


    LG René

    Hallo,


    waren den die alten Hallsensoren defekt ?


    Das beschriebe Problem könnte auch Softwareseitig liegen.

    Im Schlimmsten Fall die alten Hallsensoren wieder rein und schauen ob das ,,Blockieren´´ wieder weg ist.


    LG René

    Hallo,


    ich denke damit dir hier weitergeholfen werden kann sind weitere Info notwendig.

    Zum Beispiel um welches Fahrzeug es denn überhaupt geht, Hersteller - Modell oder Link zum Produkt.


    Anschließend lässt sich bestimmt eine Anleitung finden die auch die angezeigte Temperatur beschreibt.


    Überhitzung ist zum Beispiel durch zu wenig Luftdruck möglich, passt hier alles ?


    Grüße René

    Wie ist es den von der Leistung her, hat er auch weniger Power oder ist Langsamer ? Ich nehme an die Unterlagscheiben sind drauf und es ist nicht die Achse am Motor die Streift ?

    Im Video ist das immer schwer, klingt aber nach Wirbelstrom.. War der Scooter getunt ? Eventuell ist das Geräusch nach einer Steigung aufgetreten bzw. könnte es bei der Fahrt vor dem Reifenwechsel aufgetreten sein ?

    Und was genau meinst du mit Schutz Rüstung ?


    Ich würde mal die Bodenplatte demontieren und schauen ob eventuell Kabel verschmort sind oder sonstiges..


    LG René

    Hallo,


    ich denke das ganze wird sich sicher finden lassen.

    Hilfreich wäre an dieser stelle denke ich ein kurzes Video vom Fehlerbild.


    Handelt es sich hierbei um das angetriebene Rad also den Motor ?

    Davon gehe ich nun aus von wegen Kabelbruch.


    Welche Bremsanlage ist hier montiert ?


    Grüße René

    Hallo,


    die Zeichnung ist klasse !


    Häufig ist das Signal Kabel vom Gashebel Grün.

    Ist das Fahrzeug an geschalten könntest du sonst auch Messen welches der Gashebel ist.

    Ohne das Gas zu betätigen liegt die Spannung in der Regel zwischen 0-1 V und bei Vollgas bei 3,5-5V


    LG René

ama